Chroniken des Rechnungswesen

Das Rechnungen schreiben ist nur ein Teilaspekt des Rechnungswesens. Sie sind zwar der auslösende Punkt, warum sich Einzelpersonen und auch Firmen mit diesem Thema beschäftigen müssen.

Die Chronik des Rechnungswesen reicht weit in die Zeit zurück. Schon im Jahre 10.000 vor Christus mit den Zahlensteinen erste Anzeichen einer quantitativen Aufzeichnung. 9.000 vor Christus sind wohl die ersten zahlenmäßigen Aufzeichnungen von Ein- und Ausgaben aufgetaucht.

Aber Hauptmotor für die Ausprägung des Rechnungswesens, wie wir des von der Software von Fibunet kennen, waren die Klöster des frühen Mittelalters. Zu dieser Zeit waren diese klerikalen Organisationen wohl die stärksten Wirtschaftskräfte in Europa.

Seit dem Jahre 795 nach Christus kann man von einem geordneten Rechnungswesen sprechen, denn in diesem Jahr verfügt der Kaiser Karl der Große, dass die Reichs- und Krongüter einen umfassenden Jahresbericht mit einer Vermögensaufstellung aufstellen müssen. Aus dieser Zeit stammt wohl auch der Beamtensatz „Hoch lebe der Vorgang“, da die Kanzlei des Kaisers Musterformulare nach klerikalen Vorbildern vorschrieb.

Die erste deutsche Aufzeichnung, die man als einen Ansatz von Rechnungswesen betrachten kann, stammt aus dem Jahre 1180 nach Christus. Hier hat ein Tuchhändler auf einer Pergamentrolle mehr als 160 Geschäftsvorfälle aufgezeichnet.

Aber die Entwicklung des Rechnungswesen lag danach mehr in italienischen Händen. Im 12. bis 13. Jahrhundert wurde die Kontokorrentrechnung, also die Aufzeichnung von Forderungen und Schulden in das Rechnungswesen eingeführt.

Aus dem Jahr 1494 stammt das wohl erste Lehrbuch zur Buchführung. Die von dem Franziskanermönch Luca Pacioli verfassten Prinzipien sind vom Wesen her noch heute im Rechnungswesen gültig. Die erste Bilanz stammt wohl von der deutschen Kaufmannsfamilie der Fugger. Ihr in Venedig geschulter Chefbuchhalter wandelte das italienische Rechnungswesen in ein deutsches um. Zu dieser Zeit entwickelten sich auch die ersten Ansätze einer Gewinn- und Verlustrechnung.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>