Die Kronik des Finanzmarktes

Die Kronik des Finanzmarktes zeigt immer schnellere Wechsel zwischen Hoch- und Tiefphasen an. Aktuell weist sie auch Besonderheiten bei den Zinsen aus.

Man schreibt Anfang Dezember 2011, als die amerikanische Ratingagentur Standard & Poor’s ankündigt, auch das Rating für die Bundesrepublik Deutschland herabsetzen zu wollen. Aktuell begründet man das mit dem Ausblick auf die Entwicklung der Wirtschaft in der gesamten Europäischen Union in den nächsten Jahren. Dort deuten viele Zeichen auf eine beginnende Rezession hin. Wirft man einen Blick in die Kronik des Finanzmarktes, dann dürfte man etwas erschrocken sein, denn die Wechsel zwischen Aufschwung und Rezession vollziehen sich immer schneller. Früher dauerten solche Wechsel oft mehr als ein Jahrzehnt. Gerade eben wird ein kompletter Zyklus binnen vier Jahren durchlaufen.

Auslöser dieser schnellen Wechsel waren die Ereignisse der Finanzkrise 2008, die die weltweite Wirtschaft in eine tiefe Krise gestürzt haben. Nur mit schnellen politischen Reaktionen konnten die Folgen eingedämmt und eine Erholung ab dem Spätherbst 2009 angeschoben werden. Doch inzwischen steht der Wahlkampf bei den Politikern wieder an vorderster Front. Barack Obama wurde in seinem Handlungsspielraum von den Gegnern eingegrenzt und musste im Sommer 2011 eine Herabstufung der USA beim Bonitätsrating hinnehmen. Am 5. Dezember 2011 kündigte der Bundesfinanzminister an, dass wichtige Reformen bei der Mehrwertsteuer und Einkommenssteuer bis 2013 verschoben werden sollen. Die Quittung von Standard & Poor’s kam gleich am nächsten Tag. Die Reformen zur Steuer wären ein wichtiger Motor zur Entwicklung der deutschen Wirtschaft gewesen.
Es ist wohl auch eine Folge dessen, dass man bei der Auktion von Bundesanleihen auf einem Großteil der Wertpapiere sitzen geblieben war und die Finanzexperten natürlich auch wissen, wie stark der deutsche Staatshaushalt durch die Stützung der europäischen Wackelkandidaten wie Griechenland und Portugal belastet wird. Da stellt sich schon die Frage, was der nächste Eintrag in der Kronik des Finanzmarktes werden wird…

Weitere Quellen:
finanz-tipp.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>