Wie kann man selbst Chroniken der Neuzeit erstellen?

Die möglichen Themen für Chroniken der Neuzeit liegen förmlich vor der Nase. Wer hätte gedacht, dass man einmal von einem „Tornado Korridor“ in Deutschland sprechen würde, der sich einige Kilometer südlich von Leipzig von West nach Ost durch die Bundesrepublik zieht? Dass es einmal eine Chronik der Neuzeit von Tornadoschäden geben könnte und geben müsste, daran hätte noch vor zwei Jahrzehnten kaum jemand gedacht. Bisher hatte man bei diesem Thema immer nur interessiert nach Amerika geschaut. Auch ein zeitlicher Abriss zur Entwicklung der in Deutschland stattfindenden Hochwasser könnte sich als Chroniken der Neuzeit lohnen, wenn man einen Blick auf die Ereignisse 2002 und 2005 wirft.

In Abhängigkeit vom gewählten Thema der Chroniken der Neuzeit können verschiedene Quellen genutzt werden. Seit Erfindung der Druckpresse kann man viele Informationen aus den regionalen und überregionalen Zeitungen holen. Belegexemplare kann man in den Zentralbibliotheken einsehen oder man bittet die Verlage, einem bei seinen Recherchen für Chroniken der Neuzeit Zugang zu ihren eigenen Archiven zu gewähren. Auch die Daten des Statistischen Bundesamtes und die Sammlungen der regionalen Behörden können bei der Erstellung von Chroniken der Neuzeit eine wichtige Hilfe sein.

Auch das Internet entwickelt sich immer mehr zu einer komplexen Dokumentation zeitlich zuordenbarer Ereignisse. Mit ein wenig Geduld könnte man dort beispielsweise sämtlich benötigten Informationen finden, um eine Chronik der Ereignisse im Zusammenhang mit den Terroranschlägen des 11. Septembers 2011 erstellen zu können. Zu den Chroniken der Neuzeit müsste natürlich auch ein zeitlicher Abriss der Entstehung und Entwicklung der 2008 spürbar werdenden globalen Finanz- und Wirtschaftskrise gehören.