Die Chroniken der Unterwelt

Der englische Originaltitel dieser Tetralogie von Cassandra Clare lautet „The Mortal Instruments“. In der Reihe der Chroniken der Unterwelt sind bisher folgende Bücher erschienen: City of Bones, City of Ashes, City of Glass sowie City of Fallen Angels.

Nach dem letztgenannten Titel sollen noch zwei weitere Bücher dieser Chroniken erscheinen. Die Autorin Cassandra Clare hat in einem Interview in 2010 angekündigt, dass noch zwei weitere Folgen dieser Fantasychroniken erscheinen sollen und zwar „City of Lost Soul“ Ende 2012 und „City of Heavenly Fire“ Ende 2013. In welcher Sprache die Bücher erscheinen werden, Deutsch oder Englisch, ist noch nicht bekannt gegeben worden.

Die Autorin schreibt auch an einer anderen Fantasyreihe, die sie „The Infernal Devices“ nennt, die im selben Universum, jedoch im Zeitalter des Viktorianismus, spielt.

Hauptperson in den Büchern ist Clary, ein junges Mädchen. Sie wurde von ihrer Mutter in Brooklyn alleine aufgezogen. Die Mutter verschwindet plötzlich und sie wird von einem merkwürdigen Monster angegriffen. Da wird ihr klar, dass sie Schattenjägerblut hat. Ausgangspunkt allen Übels ist der Kelch der Engel zu finden. Denn dieser will eine Schreckensherrschaft aufbauen.

Clary trifft auf weitere Schattenjäger wie Alec, Jace und Isabelle und mit ihrem besten Freund Simon und anderen Freunden, ist sie auf der Suche nach diesem Kelch. Gleich im ersten Band der Tetralogie trifft die 15 Jahre alte Clary Fray auf Jace. Dieser macht sie mit einer ihr vollkommen unbekannten Welt vertraut und im Handlungsverlauf stellt Clary fest, dass auch sie eine Schattenjägerin ist.

Im zweiten Band wird ihr bester Freund Simon in einen Vampir verwandelt und die Handlung dreht sich um seine Rettung. Der dritte Band der Chroniken der Unterwelt offenbart, dass Jace, wie zuvor vermutet, nicht der Bruder von Clary ist und er auch kein Dämonenblut hat.

Ein Film ist geplant:

Die Chroniken von Narnia

Dies ist eine Serie von Fantasyromanen, die insgesamt 7 Bücher umfasst. Die Chroniken von Narnia, im englischen Original „The Chronicles of Narnia“ wurden von dem britischen Buchautor Clive Staples Lewis in den Jahren 1939 bis 1954 geschrieben und zwischen 1950 und 1956 veröffentlicht. Dies ist das bekannteste Werk des Schriftstellers. Bisher wurden über 100 Mio. Exemplare verkauft und die Chroniken von Narnia sind in 47 Sprachen übersetzt worden. Daneben gibt es viele Adaptionen für das Kino, Fernsehen, Theater und Radio.

Die Narnia Fantasy-Welt

Die Chroniken von Narnia haben deutliche christliche Grundlagen, aber auch sind die römische und griechische Mythologie und traditionelle englische und irische Märchen eingewoben. Der Autor C. S. Lewis war Professor für die englische Literatur im Mittelalter und der Renaissance. Er war lange Zeit mit J. R. R. Tolkien befreundet und beide haben sich in ihren Werken gegenseitig beeinflusst. Diese Freundschaft zerbrach später jedoch an der Kritik Tolkiens an Lewis Romanen. Tolkien fand die Chroniken nicht präzise genug ausgearbeitet und zu allgemein.

Universum von Narnia

Die Chroniken von Narnia erzählen die verschiedenen Abenteuer von Kindern und Erwachsenen, die jedoch eine zentrale Bedeutung für den Aufbau der magischen Narnia Welt spielen. Dabei ist Narnie eine von unendlich vielen Universen, die gleichzeitig in einem Multiversum vorhanden sind, zu der auch unsere Welt gehört. Der Lauf der Zeit ist in allen Welten unterschiedlich. Daher ist ein Wechsel der Welten irgendwie möglich, findet aber recht selten statt.

Die Bevölkerung Narnias wird in vielen Figuren dargestellt, die den europäischen Mythologie und den britischen und irischen Märchen entlehnt sind. Sehr bemerkenswert ist, dass die Hauptgottheit Narnias, der Löwe Aslan, deutliche christliche Züge trägt. So gab es in der Entwicklungsgeschichte von Narnia eine Schöpfung, ein Paradies mit einem Lebensbaum, einen Tod des Gottes, mit dem er die Sünden seiner Welt auf sich nimmt und danach auch seine Wiederauferstehung erlebt. Zuletzt erscheint noch „der Antichrist“, der die Apokalypse einläutet.

Was sind die „Chroniken von Narnia“?

Bei den „Chroniken von Narnia“ handelt es sich nicht, wie man annehmen könnte, um die Darstellung der Entwicklung eines tatsächlich vorhandenen Reiches. Es ist eine siebenteilige Reihe von Fantasyromanen, die sich an junge Leser richten. Sie stammen aus der Feder des britischen Autoren Clive Staples Lewis. Lewis wurde 1898 in Belfast geboren und die „Chroniken von Narnia“ gehören zu den bekanntesten Werken, die der studierte Literaturwissenschaftler verfasst hat. An den deutschen Übersetzungen waren fünf verschiedene Autoren, darunter auch Wolfgang Hohlbein und Hans Eich, beteiligt. Mittlerweile sind die „Chroniken von Narnia“ auch als Hörbücher erschienen und verfilmt worden.
Den Rest des Beitrags lesen »