Was sind die „Chroniken von Narnia“?

Bei den „Chroniken von Narnia“ handelt es sich nicht, wie man annehmen könnte, um die Darstellung der Entwicklung eines tatsächlich vorhandenen Reiches. Es ist eine siebenteilige Reihe von Fantasyromanen, die sich an junge Leser richten. Sie stammen aus der Feder des britischen Autoren Clive Staples Lewis. Lewis wurde 1898 in Belfast geboren und die „Chroniken von Narnia“ gehören zu den bekanntesten Werken, die der studierte Literaturwissenschaftler verfasst hat. An den deutschen Übersetzungen waren fünf verschiedene Autoren, darunter auch Wolfgang Hohlbein und Hans Eich, beteiligt. Mittlerweile sind die „Chroniken von Narnia“ auch als Hörbücher erschienen und verfilmt worden.

Die sieben zu den „Chroniken von Narnia“ gehörenden Bücher wurden zwischen 1950 und 1956 veröffentlicht. Zuerst erschien der Titel „Der König von Narnia“, der allerdings nach der eigenen Meinung von Clive Staples Lewis in der Abfolge der Handlungen an zweiter Stelle einzuordnen ist. „Das Wunder von Narnia“ erschien als Teil sechs im Jahr 1955, obwohl dieser Teil der Geschichte eigentlich den Einstieg in die „Chroniken von Narnia“ darstellt. „Der letzte Kampf“ ist als letzter Band erschienen und stellt auch den Abschluss der Geschichte dar.

Die „Chroniken von Narnia“ beginnen damit, dass der Löwe Asla Narnia überhaupt erst einmal schafft. Mit Hilfe der Zauberringe gelingt es Digory und Polly, Narnia entdecken zu können. Immer neue Figuren lernt die Welt von Narnia kennen, bis Affe Listig und ein als Löwe Aslan verkleideter Esel die Rollen tauschen. Der echte Aslan zerstört die von ihm geschaffene Welt, sorgt aber dafür, dass seine loyalen Freunde gerettet werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>